B like Berlin bei Facebook
B like Berlin bei Twitter
B like Berlin RSS-feed

31.03.2017 17:24 Age: 59 days
Category: Süden, News

Gasometer Schöneberg - 13. Platz der beliebtesten Aussichtspunkte der Berliner - Berlin News Sehenswürdigkeiten

Der Gasometer Schöneberg ist eine wichtige Landmarke und Wahrzeichen des Bezirks Schöneberg.


Gasometer Schöneberg

Gasometer in Schöneberg

Blick von oben auf den Fernsehturm

Blick von oben auf den Fernsehturm

zwischen 1908 und 1910 wurde der Gasometer im Quartier Rote Insel erbaut, ursprünglich sollte der Gasometer in Friedenau im heutigen Wagnerviertel errichtet werden, was am Widerstand der Bevölkerung scheiterte. 

Beim Bau gab es ein Unglück, durch die vorbeiratternden Züge auf der Ringbahn wurde ein Montagekran mit mehr als 80 Metern Höhe so stark erschüttert, dass er einknickte und in die umlaufende Stahlkonstruktion stürzte und auf den Gleisen der Ringbahn endete. Durch diese Vorkommnisse und weiteren Widerstand der anliegenden Bevölkerung verzögerte sich die Inbetriebnahme bis 1913.

Zu Zeiten des Baus war der Gasometer mit seinem Fassungsvolumen von 160.000 Kubikmetern Gas der drittgrößte seiner Art Europas. Die Konstruktion sah vor, dass sich der Gasometer je nach Füllstand ausdehnen konnte oder wieder zusammenzog, wenn weniger Gas im Behälter war. Der Gasbehälter ist glockenförmig als Teleskop-Stahlkonstruktion gebaut. D.h. Stahlringe stecken ineinander und werden dadurch beweglich, die Glocke sitzt in einem Wasserbassin. Das umlaufende Stahlgerüst hat eine Höhe von 74 Metern. 

1994 wurde der Gasometer als Industriedenkmal unter Denkmalschutz gestellt, 1995 wurde er außer Betrieb genommen. Bis dahin versorgte er die Berliner Bevölkerung mit Gas, bis zur Wende waren Berliner Mietwohnungen überwiegend mit Gasherden ausgestattet, außerdem wurde die Straßenbeleuchtung mit Gas betrieben. 

Die Stahlkonstruktion ist stark verrostet und ständiger Korrosion ausgesetzt, erst seit Mai 2011 sind Sanierungsmaßnahmen, die voraussichtlich für 4 Jahre andauern begonnen worden. Um die Sanierung zu finanzieren wurde bereits 2008 Europas größte LED Werbewand am Gasometer angebracht, die über Werbebotschaften Geld in die Kassen spülen soll.

Die neue Betreibergesellschaft, die das Gelände mit den denkmalgeschützten Gebäuden 2007 erwarb, sieht eine Bebauung der Freiflächen mit Gebäuden bis zu 57 Metern Höhe vor, wogegen sich die umliegenden Anwohner wehren. 

Seit Januar 2011 ist der TU-Campus EUREF auf dem Gelände angesiedelt und seit September 2011 wird der Polit-Talk mit Günther Jauch jeden Sonntag um 21.45 Uhr vom ARD ausgestrahlt, ausgenommen sind die Sommermonate.

Besteigung und Besichtigung

Das umlaufende Stahlgerüst des Gasometers kann nach Voranmeldung besichtigt und bestiegen werden. Hierfür gibt es keine regelmäßigen Termine, während der Monate mit guter Witterung, eigentlich die Sommermonate werden 3-4 Führungen pro Monat organisiert. In den Sommermonaten liegen diese meistens am Wochenende. Um die Termine zu erfahren empfiehlt es sich in die Mailingliste einzutragen, Anfragen unter gasometertour@gmail.com oder wenn eine ganze Gruppe aufsteigen möchte, lohnt sich eine direkte Anfrage und Organisation einer Privatentour.

Derzeit werden in den warmen Monaten Tages- und Nachttouren angeboten, die Touren dauern mit allem drum und dran und Pausen beim Aufstieg 80 Minuten, also nichts für Ungeduldige und untrainierte Schwangere. Kinder bis 12 Jahre müssen sowieso unten bleiben, wer mit Höhenangst zu kämpfen hat oder unter Herz-/Kreislaufproblemen leidet sollte sich den Aufstieg ebenso ersparen wie Personen mit Lungenproblemen. 

Die richtige Ausrüstung hilft den Besuchern des Gasometers, wie feste Schuhe mit rutschfester Sohle, eine Jacke zum Überziehen, denn auf 74 Metern ist es bereits kühler und man wird dem Wind ausgesetzt, im Sommer sollte unbedingt an Sonnencreme gedacht werden, denn 80 Minuten in der Sonne können sonst schmerzhaft werden. Bei Regen finden die Touren nicht statt oder werden bei einsetzendem Regen auch abgebrochen, was natürlich besonders für Gewitter gilt. 

Die Kosten für die 80-minütige Tagestour betragen € 22,00 pro Teilnehmer, die zweistündigen Nachttouren werden höher berechnet, Gruppentouren gibt es schon ab € 170,00.

Am besten ist der Gasometer über die Ringbahn S 41/ S 42 Bahnhof Schöneberg zu erreichen. Der Gasometer befindet sich in der Torgauer Str. 12-15.

Mai 2017

Samstag, 27. Mai, 15:30 Warteliste

Samstag, 27. Mai, 17:00

Samstag, 27. Mai, 18:30

Samstag, 27. Mai, 20:00

Juni 2017 

Donnerstag, 1. Juni ausgebucht

Freitag, 2. Juni, 17:00

Freitag, 2. Juni, 18:30

Freitag, 2. Juni, 20:00 Sonnenuntergang

Samstag, 3. Juni, 15:30

Samstag, 3. Juni, 17:00

Samstag, 3. Juni, 18:30

Samstag, 3. Juni, 20:00 Sonnenuntergang Warteliste

Donnerstag, 8. Juni, 18:30

Donnerstag, 8. Juni, 20:00 Sonnenuntergang

Freitag, 9. Juni, 17:00

Freitag, 9. Juni, 18:30

Freitag, 9. Juni, 20:00 Sonnenuntergang, Vollmond

Samstag, 10. Juni, 15:30

Samstag, 10. Juni, 17:00

Samstag, 10. Juni, 18:30

Samstag, 10. Juni, 20:00 Sonnenuntergang

Sonntag, 11. Juni 12:30 Uhr Sondertour für Fotofans

Donnerstag, 15. Juni, 18:30

Donnerstag, 15. Juni, 20:00 Sonnenuntergang

Freitag, 16. Juni, 17:00

Freitag, 16. Juni, 18:30

Freitag, 16. Juni, 20:00 Sonnenuntergang

Samstag, 17. Juni, 15:30

Samstag, 17. Juni, 17:00

Samstag, 17. Juni, 18:30

Samstag, 17. Juni, 20:00 Sonnenuntergang

Donnerstag, 22. Juni, 18:30

Donnerstag, 22. Juni, 20:00 Sonnenuntergang

Freitag, 23. Juni, 17:00

Freitag, 23. Juni, 18:30

Freitag, 23. Juni, 20:00 Sonnenuntergang

Samstag, 24. Juni, 15:30

Samstag, 24. Juni, 17:00

Samstag, 24. Juni, 18:30

Samstag, 24. Juni, 20:00 Sonnenuntergang

Donnerstag, 29. Juni, 18:30

Donnerstag, 29. Juni, 20:00 Sonnenuntergang

Freitag, 30. Juni, 17:00

Freitag, 30. Juni, 18:30

Freitag, 30. Juni, 20:00 Sonnenuntergang

Samstag, 1. Juli, 15:30

Samstag, 1. Juli, 17:00

Samstag, 1. Juli, 18:30

Samstag, 1. Juli, 20:00 Sonnenuntergang

Juni und Juli

Donnerstag 18:30 und 20:00 Uhr,   Freitag 17:00/18:30 und 20:00 Uhr,   Samstag 15:30/17:00/18:30 und 20:00 Uhr

Bitte richten Sie Ihre Teilnahme Wünsche und Buchungsanfragen nur an die im Text genannte eMail Adresse:

gasometertour@gmail.com


B like Berlin FotoArt