B like Berlin bei Facebook
B like Berlin bei Twitter
B like Berlin RSS-feed

21.07.2016 08:02 Age: 1 year
Category: Events, News

CSD 2016 - Christopher Street Day

23. Juli 2016 um 12.00 Uhr Start des Umzugs um 12.30 Uhr Ende ca um 17.00 Uhr "Wir sind alle anders - wir sind alle gleich"


Informationen zum CSD 2016

Der 38. Berliner CSD startet wieder am Kurfürstendamm auf der Höhe Joachimsthaler Straße (U Kurfürstendamm U1 und U) und zieht von dort den Kurfürstendamm entlang vorbei an den U-Bahnhöfen vorbei am Ausgang der U2 Zoologischer Garten/Breitscheidplatz über die Tauenzienstraße zum Wittenbergplatz (U1 / U2 / U3)  über die Kreisstraße bis zum Nollendorfplatz (U1 / U2 / U3 / U4). Am Nollendorfplatz biegt der Umzug nach Norden in die Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße, ab hier gibt es keine U-Bahnanbinding mehr bis zum Ende des Zuges. Der Zug führt durch die Einemstraße bis zum Lützowplatz, dann durch den Tiergarten auf der Klingelhöferstraße bis zum Großem Stern mit der Siegessäule.

Ende des Zuges gegen 16.00 Uhr am Brandenburger Tor. Die nächstgelegene U-Bahnstation ist Brandenburger Tor mit der U55 und die S-Bahnstationen Brandenburger Tor.

Wir drücken die Daumen, dass das Wetter gut wird wie in den letzten Jahren. 

35. Berliner CSD / Transgenialer CSD

Berliner CSD:

Start um 12.30 Uhr am Kurfürstendamm / Joachimsthaler Straße > Wittenbergplatz > Nollendorfplatz > Lützowplatz > Großer Stern > Brandenburger Tor (ca. 17.00 Uhr)

Transgenialer CSD:

Start Gitschiner Str. / Prinzenstr. Kreuzberg zum Brandenburger Tor oder vielleicht Kurfürstendamm zum Brandenburger Tor

Get Pride

war das Motto des ersten Berliner CSD. Der erste in Berlin fand am 30. Juni 1979 statt, als es selbst in Berlin kaum Schwule und Lesben gab, zumindest nicht in der Öffentlichkeit. Ein schwuler Bürgermeister wäre 1979 undenkbar gewesen. Damals gingen die Schwulen und Lesben teilweise noch vermummt auf die Strasse aus Angst erkannt zu werden und später Repressalien zu erleiden.  

CSD 2013

Der CSD ist inzwischen zu einem Volksfest geworden, das in so mancher Stadt dem Karnevalsumzug den Rang abgelaufen hat. Was in Berlin nicht schwer ist, da der Karneval wie er am Rhein zelebriert wird in Berlin niemals Fuß fassen konnte. Abgesehen natürlich vom Karneval der Kulturen, der jedes Jahr knapp 1 Millionen Zuschauer und Besucher anzieht.

Heute ist der CSD eine Mischung aus sehr buntem und wenig politischem Karnevalsumzug und einer Technoparade. Vom Anliegen des ursprünglichen CSD vom 28. Juni 1969 in New York im Greenwich Village ist heute nicht mehr viel übrig, auch wen der diesjährige CSD unter dem Motto "Diskriminierung" steht. Die Kommerzialisierung des CSD ist fortgeschritten und der politische Auftrag rückt in den Hintergrund.

Auch wenn so mancher die Kommerzialisierung und den Verlust des eigentlichen Auftrags oder Anliegens beklagt, so sollte doch den Teilnehmern überlassen bleiben sich in der Form zu äußern, wie sie es wollen. 

Fortschritte in der Gesellschaft

Auch heute gibt es noch sehr viele Themen für die es sich lohnt zu kämpfen und sich einzusetzen, aber das sollte die inzwischen anerkannte und weitgehend akzeptierte Lebensgemeinschaften von Gleichgeschlechtlichen nicht abhalten zu feiern und ihr bunten Leben in die Öffentlichkeit und den Mittelpunkt zu stellen. Der Alltag ist langweilig genug.

Bildergalerie CSD 2012

CSD 2013

22. Juni 2013
um 12.00 Uhr Start Berliner CSD 
vom Kurfürstendamm zum Brandenburger Tor

Nach langen Auseinandersetzungen zwischen den Organisatoren und der Stadt findet der Berliner CSD wieder auf der alten Strecke statt.

 

 

 


B like Berlin FotoArt