B like Berlin bei Facebook
B like Berlin bei Twitter
B like Berlin RSS-feed
Mediadaten-Preisliste 2013/1

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten die passende Unterkunft in Berlin zu finden. In Berlin werden ständig neue Hotels gebaut und zwar in allen Kategorien. In der  Pressekonferenz vom 15. Februar 2012 kündigte der Bürgermeister Klaus Wowereit  an, dass Berlin die 30 Millionenmarke bei den Übernachtungen erreichen will und mit jedem Jahr steigen die Erwartungen. Dazu gehört der Neubau vieler neuer Herbergen, die Auslastung der Berliner Hotels liegt weit über dem Bundesschnitt und somit lohnt es sich weiter zubauen. Plätze zum Hotelbau gibt es ausreichend, alleine durch den Wegfall der innerstädtischen Flughäfen Berlin Tempelhof, geschlossen seit 2008 und Berlin-Tegel, die beschlossene Schließung im Juni 2012 wurde auf unbestimmte Zeit verschoben, gibt es ausreichend Freifläche auf der das ein oder andere Hotel noch einen Platz finden kann. Da die Stadt immer am finanziellen Ruin entlang schlittert, müssen Grundstücke verkauft werden.  

Hotels gibt es in allen Kategorien und in jeder Lage, von familiär und klein über die großen Häuser mit einer großen Zahl an Zimmern bis hin zu den Luxusherbergen. Hotels in Berlin gibt es viele im Zentrum, in den In-Vierteln bis hin zum Stadtrand, eine praktische Umkreissuche gibt es bei Hotelsnapper.com. Durch die gute Infrastruktur Berlins ist auch eine Unterbringung in den Randbezirken kein Problem, das nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bewältigt werden könnte.

Neben den Hotels in Berlin gibt es andere Möglichkeiten der Unterkunft, wozu Pensionen, wie Bed & Breakfast gezählt werden  oder Camping hier stehen derzeit in Berlin 6.000 "Betten"  oder besser Schlafsäcke zur Verfügung.

Wenn sie mehr Platz brauchen, ihre Kinder sich ungestört wie Zuhause bewegen sollen oder sie eine Selbstverpflegung während des Aufenthaltes wünschen, dann bietet sich die Anmietung einer Ferienwohnung an. Wollen Sie da wohnen, wo sich die Szene trifft und so richtig was los ist  oder wollen Sie lieber in einer ruhigen Gegend mit guter Anbindung ins Zentrum wohnen? Bei bestfewo.de finden Sie die passende Unterkunft in der Hauptstadt. Privat wohnen im Urlaub!

Neubau Waldorf Astoria an der Gedächtniskirche
Baustelle des Waldorf Astoria Hotels
ParkInn am Alexanderplatz
ParkInn direkt neben dem Fernsehturm nachts
Swissotel am Ku'dann in der City West
Swissotel am Ku'damm Ecke Joachimsthalerstr.

29.04.2014

Alexander Plaza - Berlin-Mitte

Alexander Plaza vor dem Fernsehturm

4-Sterne Stadthotel zwischen Hackescher Markt, Fernsehturm und Museumsinsel[more]

Category: Hotelgeschichten, News

12.11.2015

ARCOTEL VELVET - Berlin-Mitte

Ausblick aus einer Suite

über den Dächern von Berlin - Mittendrin bei Freunden[more]

Category: Hotelgeschichten

29.12.2013

Best Western - Hotelgolfen

Best Western Premier - Innenbereich

Hotel am Borsigturm[more]

Category: Hotelgeschichten, News

05.02.2013

Goodman's Living - Wohnen auf Zeit

Schloss Charlottenburg nur 10 Geh-Minuten entfernt

Zahnbürste auspacken und das Gefühl geniessen zu Hause zu sein[more]

Category: Hotelgeschichten, News

19.07.2012

Grand Hotel Esplanade - Berlin-Tiergarten

das berühmteste Hotel Berlins mit einer bewegten Vergangenheit und im März 1996 selbst auf Wanderschaft[more]

Category: Hotelgeschichten

19.07.2012

Hotel Adlon - Pariser Platz

Ansicht des Adlons am Pariser Platz mit Menschenmenge

vom Kaiser gefördert - von Königen besucht[more]

Category: Hotelgeschichten

27.09.2013

Industriepalast - Schlafen in historischen Räumen

Oberbaumbrücke an der Warschauer Straße

Warschauer Str. 43, Berlin Friedrichshain direkt an der S/U Warschauer Straße[more]

Category: Hotelgeschichten, News

20.08.2012

ParkInn das höchste Hotel Berlins - Berlin-Mitte

ParkInn by Radisson Berlin Alexanderplatz

vom DDR-Klotz zum zweit größten Hotel Deutschlands mit sagenhaftem Weitblick[more]

Category: Hotelgeschichten

28.08.2012

Propeller Island City Lodge Berlin

Serengeti-Room Canada GTA

ein bewohnbares Kunstwerk mit 27 individuell gestalteten Zimmern[more]

Category: Hotelgeschichten

26.02.2013

Scandic Berlin Potsdamer Platz

Blick vom Hotel auf die Rückseite der Potsdamer Platz Bebauung

ein neues Hotelkonzept mit Liebe zur Umwelt - An allen Ecken und Enden spürt man die schwedische Herkunft - die sich in der Anwesenheit von Elchen manifestiert.[more]

Category: Hotelgeschichten

13.10.2015

Schlüsseldienst Berlin 24/7

Egal ob man nach einer Reise seine Wohnungsschlüssel nicht wiederfindet oder der Feriengast den Schlüssel zur Ferienwohnung verloren hat, die Tür muss geöffnet werden. [more]

Category: Hotelgeschichten

21.09.2012

SCUBEPARKS - festes Haus statt Zelt - Flughafen Tempelhof

SCUBE-Gruppe

Fichten-Brettschichtholz aus Skandinavien statt Zeltplane und weiche Matratze statt Luftmatratze[more]

Category: Hotelgeschichten

21.01.2013

Swissôtel - Berlin (Teil 1 und Teil 2)

Swissôtel am Ku'Damm

manchmal denkt der User das Internet ist kaputt - und dann stellt der Autor fest, dass die Zukunft besser wird[more]

Category: Hotelgeschichten, News

10.10.2012

Terrasse Hotel de Rome - 25. Platz der beliebtesten Aussichtspunkte der Berliner - Berlin News

Terrasse des Hôtel de Rome

chillen und Touristen beobachten[more]

Category: Hotelgeschichten

19.01.2013

The Westin Grand - Friedrichstraße

Entree des Westin Grand Hotel Berlin

Filmkulisse für spannende Unterhaltung [more]

Category: Hotelgeschichten

14.07.2012

Waldorf Astoria - Zoologischer Garten

The Waldorf=Astoria Collection Hotel

Das Waldorf=Astoria ist ursprünglich ein Hotel von 1893 in New York auf dem Platz, an dem heute das Empire State Building steht gewesen.[more]

Category: Hotelgeschichten

04.04.2014

Ausgesperrt - was nun?

schnell ist die Tür ins Schloss gefallen

Egal ob man nach einer Reise seine Wohnungsschlüssel nicht wiederfindet oder der Feriengast den Schlüssel zur Ferienwohnung verloren hat, die Tür muss geöffnet werden. [more]

Category: Neue Heimat

16.12.2014

BER - irgendwann kommt er - Flugrouten Radar

Der Mega-Flughafen BER macht weiterhin Schlagzeilen, weil seine Eröffnung noch in den Sternen steht, weil die Kosten weiterhin explodieren und weil die Aufsichtsratsspitze nach Platzeks Rücktritt verweist ist.[more]

Category: Neue Heimat

05.07.2014

Better Life Index - OECD - Berlin

Better Life Index für Berlin der OECD

die Umsetzung des Bruttonationalglücks (GNH Gross National Happiness) des Königs von Buthan durch die OECD[more]

Category: Neue Heimat

16.12.2014

Masterplan TXL

Seit 2008 wird diskutiert was mit dem Flughafen Tegel nach dessen Schliessung passieren soll. [more]

Category: Neue Heimat

16.12.2014

Studentenwohnungen - Mangelware in Berlin

Wie in den meisten Großstädten und insbesondere in Städten mit vielen Studenten sind bezahlbare, einfache Wohnungen im Innenstadtbereich bzw. in der Nähe der Hochschulen und Universitäten Mangelware.[more]

Category: Neue Heimat


Gruppenreisen nach Berlin eine beliebte Reiseform
Gruppenreisen nach Berlin eine beliebte Reiseform

Wer Berlin alleine oder in der Familie besucht hat eine ziemlich große Auswahl an Unterkünften und Angeboten. 

Was aber wenn man in einer Gruppe reisen möchte?

Gründe hierfür gibt es viele Junggesellen und Junggesellinnen Abschiede, Vereins- oder Verbandsfahrten, Firmen- und Teamausflüge, dabei sind nur die wenigsten Reisenden an Übernachtungen in einer Sammelunterkunft interessiert. Also beginnt man die mühsame einzelne Abfrage nach der benötigten Anzahl an Zimmern und wird aufgrund der guten Auslastung der Berliner Hotels schnell frustriert an seine Grenzen stoßen.

Spezielle Angebote für Gruppenreisen

Schön wenn es dann spezielle Angebote für Städtereisen in der Gruppe im Internet gibt. Noch schöner, wenn man dann unter verschiedenen Varianten auswählen kann, die Gruppe die Wahl hat von der Luxusherberge über das Mittelklasse Hotel bis hin zum Jugendlager. Entsprechend der Wünsche der Gruppe und natürlich an das Portemonnaie angepasst.

Unterkunft und weiter?

Aber die Gruppenreise endet nicht mit der Unterkunft und der Anreise, Berlin bietet eine Vielzahl an Vergnügungsmöglichkeiten, Unterhaltung, Ausstellungen und kulturelle Highlights, Sehenswürdigkeiten und Orte der Entspannung. Auch hierauf sollte sich die Gruppe vorbereiten und vorab nach Angeboten suchen, die auf Gruppen eingestellt sind und die natürlich der Gruppe einen Preisvorteil bieten

Engpaß Restaurant- und Cafébesuche

Schnell ist das ein oder andere Restaurant und Café an der Grenze seiner Kapazität, räumlich wie auch personell. Oft werden Gruppen an einen großen Tisch gezwängt und jeder Platz ausgenutzt, auf Kosten des Komforts des einzelnen. Und nichts ist frustrierenden als mit Vorfreude ein Restaurant zu betreten und dann stundenlang auf sein Essen warten zu müssen, während andere Gruppenmitglieder schon beim Dessert sind. 

Versicherung für Veranstaltungen oder Gruppenreisen

Wer die Mühe auf dich nimmt und eine private Gruppenreise organisieren möchte, der sollte neben dem hohen zeitlichen Aufwand der auf ihn oder sie zukommt bedenken, dass eine professionelle Organisation einen weiteren Vorteil mit sich bringt, professionelle Gruppenreisenanbieter müssen eine Veranstaltungs- oder Reiseversicherung abgeschlossen haben, die im Falle von unvorhersehbaren Ereignissen finanziell einspringt, das möchte der private Organisator ganz bestimmt nicht übernehmen und selbst eine derartige Versicherung abschliessen. 

 


City Tax 5% auf die Übernachtungskosten
City Tax 5% auf die Übernachtungskosten

Am 23. April 2013 beschloß der Berliner Senat die Touristen an den Unterhaltskosten für Berlin teil haben zu lassen.

Private Übernachtungen

werden ab 2014 (geplant war 1. Juli 2013, wurde verschoben auf Januar 2014 ) mit einer Bettensteuer von 5% des Übernachtungspreises - ähnlich wie eine Kurtaxe - besteuert. Die City Tax wird als örtliche Aufwandssteuer eingeführt und zwar trifft sie gleichermaßen private wie gewerbliche Unterkünfte, also vom Luxussterne-Hotel bis hin zum Campingplatz, aber vor allem gedacht für privat vermietet Ferienwohnungen, die dem Senat, weil sie Mietwohnungen zweckentfremden und damit die Mietsituation in Berlin verschärfen, schon lange ein Dorn im Auge sind und Hoteliers behaupten dass ihnen durch Ferienwohnungen bis zu einem Viertel der Übernachtungen entgehen.

Gerecht wird die City Tax durch ihre flexible Höhe, denn je nach Übernachtungspreis werden 5% aufgeschlagen, also beispielsweise für das private Fremdenzimmer für € 30,00 pro Übernachtung kommen dann € 1,50 City Tax hinzu und wer sich einen Luxusaufenthalt mit Übernachtungskosten so um die € 400 leistet zahlt eben € 20,00 City Tax drauf.

Wer muss zahlen?

Besteuert werden nur private Übernachtungen mit einer maximalen Übernachtungszahl von 21 Nächten. Wer beruflich nach Berlin kommt und hier zu tun hat, der braucht die City Tax nicht bezahlen, schliesslich bringt er anderen wirtschaftlichen Nutzen nach Berlin. Wer also beruflich unterwegs ist, kann sich die Steuer erstatten lassen oder von vornherein nicht damit belastet werden. 

Bettensteuer für Hunde

Wer seinen Hund mit auf die  Städtereise nehmen will zahlt auch für den Vierbeiner eine Bettensteuer, ausgenommen hiervon sind Arbeitshunde wie Blindenhund und Behinderten-Begleithunde. Die Finanzverwaltung bestätigte dieses Vorgehen, denn die Beherbergungsbetriebe berechnen ein Entgelt für Hunde und somit wird auch die City Tax für Hunde fällig.

Andere Städte machen es vor

Andere Städte sind in der City Tax bereits Vorreiter, Städte wie Paris, Rom oder Barcelona erheben ebenfalls eine City Tax und können sich über weiter steigende Touristenzahlen nicht beklagen, denn eine moderate Steuer wird Niemanden vom Besuch einer so spannenden und noch sehr kostengünstigen Stadt wie Berlin abhalten.  Die Übernachtungskosten in Berliner Hotels, Jugendherbergen und Pensionen sind im Vergleich zu den vorgenannten Städte bedeutend günstiger. 

Abwicklung

Die Gewerbebetriebe aus Hotel, Pensionen Campingplätzen, Jugendherbergen und Ferienwohnungen müssen die Übernachtungen monatlich über ein Formular an das zuständige Finanzamt melden, Unterkünfte mit weniger als 10 Betten können die Meldungen quartalsweise beim Finanzamt einreichen. Übermittelt werden die angefallenen Übernachtungen und die daraus resultierende City Tax.

Ob diese Tax allerdings illegal operierende Ferienwohnungsbetreiber dazu veranlasst sich aus dem Graubereich in die Legalität zu bewegen sei dahingestellt. Der Übernachtungsgast sollte sich aus Sicherheitsgründen aber vor Buchung einer Ferienwohnung erkundigen, ob seine Unterkunft im legalen Bereich arbeitet. 

beliebte Wohnlage mit Altbauten
beliebte Wohnlage mit Altbauten

Zweckentfremdungsverbot von Wohnraum

Als in Berlin die Wohnungsnot groß war, hatte der Senat ein Gesetz gegen die Zweckentfremdung von Wohnraum erlassen, dieses Gesetz wurde im Jahre 2000 außer Kraft gesetzt, weil die Wohnsituation in Berlin sehr komfortabel und überwiegend kostengünstig war.

Jetzt soll das Gesetz in veränderter Form wieder auf den Weg gebracht werden, hierfür wurden im Jahr 2013 die ersten Weichen gestellt. Denn die Situation auf dem Wohnungsmarkt hat sich maßgeblich verschärft, insbesondere in den Innenstadtlagen wird bezahlbarer Wohnraum immer knapper. 

12.000 bis 14.000 Ferienwohnungen in Berlin

Mit Stand 2011 hatte Berlin einen Bestand von 1.903.231 Miet- und Eigentumswohnungen, da sollten die 12-14.000 Ferienwohnungen nicht so stark ins Gewicht fallen. Da der Senat über Jahre die Entwicklung auf dem Berliner Wohnungsmarkt verschlafen hat, werden in Zukunft immer mehr Wohnungen fehlen. 

Um der Wohnraumverknappung durch Zweckentfremdung entgegen zu wirken, soll die Einrichtung von Ferienwohnungen genehmigungspflichtig werden. Wer sich also entscheidet seine Wohnung als Ferienwohnung anzubieten, sollte sich regelmäßig über die rechtlichen Anforderungen auf dem Laufenden halten, das geht zum Beispiel bei paradisi hier werden relevante Gerichtsurteile verständlich präsentiert.

Für Anbieter von Ferienwohnungen in Berlin kommt hinzu, dass das Berliner Verwaltungsgericht jetzt erstmalig in einem Urteil die Nutzung von Wohnraum als Ferienwohnungen untersagt hat, weil die Wohnqualität der Nachbarn durch ständig wechselnde Kurzzeitmieter beeinträchtigt wird. Die betroffenen Wohnungen lagen im gefragtesten Bezirk Berlins, der bei Berlinern, Zugezogenen und auch Touristen sehr beliebt ist. Erschwerend wurde vom Berliner Verwaltungsgericht beurteilt, dass bereits 15 Prozent der Wohnungen des Hauses in Ferienwohnungen umgewandelt waren. Nachbarn hatten geklagt, dass ihnen regelmäßig nächtliche Ruhestörung den Schlaf raubte und die Ferienwohnungsgäste oftmals ausversehen an falschen Türen klingelten.

Anwendungsbereich des Gesetzes

Im §1 Absatz 1 heisst es:

Soweit die Versorgung der Bevölkerung mit ausreichendem Wohnraum zu angemessenen Bedingungen besonders gefährdet ist, darf Wohnraum im Land Berlin oder in einzelnen Bezirken nur mit Genehmigung des zuständigen Bezirksamtes zweckentfremdet werden.

Das bedeutet, dass in jedem Fall einzeln entschieden wird, sicherlich abhängig vom Sachbearbeiter, von der Lage der Ferienwohnung und natürlich von der Vorbereitung des Antragstellers. 

Senat verabschiedet das Gesetz

Der Senat hat am 4. März das Zweckentfremdungsverbot beschlossen und mit Rücksicht auf die Bezirke, die das Gesetz umsetzen müssen, wird es erst zum 1. Mai 2014 in Kraft treten. 

 

alte Bausubstanz im Verfall
alte Bausubstanz im Verfall
Sanierungsfall
Sanierungsfall

Berlin ist die Stadt mit der zweithöchsten Einwohnerdichte Deutschlands nur München übertrifft Berlin bei weitem mit fast 700 Einwohnern mehr pro km2. Was in München und anderen deutschen Großstädten seit vielen Jahren ein Problem ist, wird auch in Berlin immer deutlicher, der Wohnraum wird knapper insbesondere der bezahlbare Wohnraum.

Steigende Preise für Wohnraum in Berlin

Wer schon länger in Berlin lebt tut sich schwer damit außerhalb des S-Bahnringes zu wohnen und innerhalb des S-Bahnringes ist das Wohnungsangebot heute eher übersichtlich und die Preise steigen stetig. Gerade in den Innenstadtbezirken wie Mitte, Kreuzberg-Friedrichshain, der Süden Pankows oder Norden Neuköllns und Schöneberg-Tempelhofs sind die Baugrundstücke und Baulücken recht rar, dennoch gibt es eine Vielzahl an bebauten Grundstücken, deren Wert gemindert wird weil die Bausubstanz kaum zu retten ist oder eine Sanierung bedeutend kostspieliger ist, als wenn man den Bau abreißen würde.

Neubau oft günstiger als Sanierung

Ein Abbruch bietet sich an, wenn das Gebäude nicht unter Denkmalschutz steht, die energetische Sanierung sowie Aufwertung des Wohnkomforts bedeutend teurer wird, als wenn man den bestehenden Bau abreißt und einen Neubau auf sein Grundstück baut mit allen Vorteilen der kfw-Förderung bzw. das leere Grundstück zu einem bedeutend höheren Preis anbieten kann als ein bebautes Grundstück.

Die energetische Sanierung umfasst die Dämmung der Außenwände, des Daches, der Kelleraußenwände und Decken, dazu kommt die Heizungssanierung, alles zusammengerechnet kann das den Wert des Hauses bei weitem übersteigen und die Sanierung erfolgt dennoch in einer Bausubstanz, die schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel hat, was häufig eine schlechte Schallisolierung bedeutet, die künftige Mieter zu ständigen Beschwerden über die lärmenden Nachbarn bewegt.

Entkernung für Gebäude unter Denkmalschutz

Anders sieht es bei Gebäuden unter Denkmalschutz aus, hier bleibt die Entkernung unter Belassung der Fassade, d.h. die Außenwände bleiben bestehen und damit die Optik des Gebäudes, alles andere kann nach der Entkernung nach neuestem technischen Stand und energetischen Anforderungen erstellt werden. 


Berlin und seine Touristen

Berlin hat im Städteranking der Touristen einen hervorragenden 3. Platz in der Europäischen Gemeinschaft erreicht.

Einer Umfrage (Mai/2012)  zufolge liegt Berlin auf Rang 10 bei der weltweiten Befragung unter TripAdvisor Nutzern.

Bei den Besucherzahlen braucht Berlin sich nicht zu verstecken, 2012 besuchten 10.848.800 die deutsche Hauptstadt und blieben im Schnitt 2,3 Nächte in der Stadt, Gäste aus dem Ausland blieben sogar 2,6 Nächte. Die Nachfrage aus dem Ausland steigt im zweistelligen Prozentbereich um 12% im Vergleich zum Vorjahr, die inländischen Steigerungsraten liegen aber immer noch bei 4,7%.

Anteil der Ausländer an den Berlin Besuchern steigt

Der Anteil der Besucher aus dem Ausland lag 2012 bei 37,7% somit deutlich unter dem Niveau der konkurrierenden Städte in der EU. Dennoch zeichnet sich die Verschiebung vom inländischen Berlinbesucher zum ausländischen deutlich ab.

Eine ähnliche Verschiebung in Paris hat die Stadtväter dazu bewogen sich die „neuen“ Besucher aus dem Ausland genauer anzusehen und deren Gewohnheiten und Vorlieben für die Tourismusbetriebe in vereinfachter Form zusammen zu fassen. Denn Klagen der Touristen über die unfreundliche Behandlung die sie von den Parisern erfuhren liess die Stadtväter aufschrecken. Die kulturellen Unterschiede und Bedürfnisse der fremdsprachlichen Touristen bringen so manchen Dienstleister schnell an seine Grenzen. Soweit sollte es in Berlin nicht kommen.

Touristen besser verstehen

Ein paar Auszüge aus dem Ratgeber der Seine-Metropole für den Umgang mit ausländischen Touristen, die auch für Berlinbesucher gelten können:

Der englische Tourist

Der Engländer erfreut sich an der Architektur, der lokalen Küche und wünscht sich eine Mischung aus Entspannung und Spaß.

Der Engländer erwartet freundliches, verfügbares Personal das sie persönlich berät, einen warmen Empfang und Spaß bei der Entdeckung der Kultur.

Der Engländer gibt bei seinem Städteaufenthalt täglich rund € 145 pro Person aus. Der größten Teil der Engländer  32,2% reist  als Paar, 26,4% als Familie und 25,7% alleine.

Der Besucher aus Amerika

Der Amerikaner erfreut sich an den bunten Lichtern der Stadt, also ein Fall für das Festival of Lights.

Der Amerikaner sorgt sich während seines Aufenthaltes um sein Fitnessprogramm und gesunde Ernährung (Auszug aus visitbritain.org Key Insights USA)

Der Amerikaner erwartet, dass seine Gastgeber Englisch sprechen, er geht sowieso davon aus, dass alle Welt Englisch spricht.  Eine schnelle Erledigung seiner Wünsche und ständige Präsenz von Ratschlägen in Bezug auf seine Bedürfnisse und die Verfügbarkeit von kabellosem Internetzugang.

Der Amerikaner bleibt länger in der Stadt als andere ausländische Touristen und gibt während seines Aufenthaltes € 140 pro Tag und Person aus. Der Amerikaner reist zu 32,9% paarweise und zu 31,5% alleine an.

Der Italiener

Der Italiener erwartet Luxus, dass man seine Sprache spricht und ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Er wünscht sich die ungeteilte Aufmerksamkeit von professionellen Dienstleistern und Vorschläge für Aktivitäten für die Familie.

Der Italiener gibt während seines Aufenthaltes pro Tag und Person € 135 aus. 34,5% reisen als Paar an und 27% kommen alleine in die Stadt. 

Der holländische Techi

Der Holländer ist ein pragmatischer Städtetourist und erfreut sich an Informationen die er in Apps findet zusätzlich zum gedruckten guide. Gerne nimmt er kostenlose Angebote in Anspruch.

Der Holländer ist Detail versessen und erwartet, dass der Gastgeber und Dienstleister zumindest Englisch spricht besser aber mehrsprachig ist.

Er ist auf der Suche nach kulturellen Angeboten wie Sehenswürdigkeiten und Museeumsbesuchen, dennoch darf das Einkaufsvergnügen nicht zu kurz kommen.

Pro Tag und Person gibt der Holländer € 139 aus. Er reist selten alleine und am liebsten als Paar (27%) oder mit der Familie (25%).

Die spanische Familie

Der Spanier ist ein romantischer Reisender und erfreut sich an der Städtearchitektur.

Der Spanier erwartet Spanischkenntnisse von seinem Gastgeber und wünscht sich dass Dienstleister persönlich und freundlich auftreten.  Sie freuen sich über Angebote für die ganze Familie.

Der Spanier gibt pro Tag und Person € 129 während seines Aufenthaltes aus und reist zu 35,7% mit der Familie an oder zu 27,7% als Paar. Organisierte Gruppenreisen werden von ihm nur selten 3,8% gebucht.

Der belgische Single

Der Belgier erfreut sich an kulturellen Highlights wie Konzerten und Ausstellungen.

Der Belgier ist ein unabhängiger Reisender und erwartet die Verfügbarkeit von freiem Internetzugang und Geheimtipps mit guter Beschreibung.

Pro Tag lässt der Belgier € 144 in der Stadt. Er reist zu 40,4% alleine an und nur zu 25,8% als Paar, nur 5,6% besuchen die Stadt in organisierten Reisegruppen.

Quelle:
doyouspeaktouriste.fr
visitbritain.org Auszug: Key Insights USA
statistik-berlin-brandenburg.de

Essenszeiten Frühstück     Mittag     Abendessen
Engländer 7.30 - 8.30 Uhr     12.00 - 13.00 Uhr     18.00 - 19.00 Uhr
Amerikaner 7.00 - 8.00 Uhr     12.00 - 13.00 Uhr     18.00 Uhr
Italiener 7.30 - 8.30 Uhr     12.00 - 14.00 Uhr     20.00 - 21.30 Uhr
Holländer 8.00 Uhr     12.00 - 13.00 Uhr     18.00 Uhr
Spanier 7.00 - 9.00 Uhr     14.00 - 16.00 Uhr     21.00 - 23.00 Uhr
Quelle: doyouspeaktouriste.fr              

Die Urlaubs- und Hotel-Bewertungsportale schießen aus dem Boden und werben vollmundig mit "durch Gäste geprüft und weiterempfohlen".

Wir verlassen uns auf Bewertungen anderer

Wir haben in den letzten Jahren gelernt, dass diese Bewertungen uns bei der Auswahl des richtigen Hotels helfen eine Entscheidung zu treffen. Man sucht sich ein Hotel aus und beginnt zu Lesen was andere Hotelgäste erlebt haben und über den Aufenthalt schreiben. Grundsätzlich eine tolle Sache. Wir haben natürlich auch ein Gespür dafür, welcher Bewertung wir trauen, Ausreisser nach oben oder eine niederschmetternde Bewertung betrachten wir eher mit Argwohn. Was ist aber wenn immer mehr "Falschmeldungen" geschrieben werden, weil....

Die Abzocke durch die Gäste

Inzwischen kennen auch die "Bösen" die Macht des Internets und vor allem der sozialen Netzwerke und nutzen es zu ihrem Vorteil aus, dass sie damit in die Kriminalität abrutschen ist vielen vielleicht gar nicht bewusst, schliesslich will "man" ja nur ein Upgrade an der Rezeption rausholen. 

Nötigung oder Erpressung? - egal beides kann zur Anzeige führen

Immer mehr Hotelbesitzer ärgern sich über diese dreiste Abzocke: Der gebuchte Gast verlangt an der Rezeption beim Einchecken ein Upgrade, ansonsten würde "man" eine schlechte Bewertung über das Hotel schreiben, wird das Upgrade gewährt so gäbe es natürlich eine positive Eintragung. Der Gast, der das Hotel mit dieser Aufforderung und Drohung erpresst, macht sich der Nötigung schuldig, das kann unter Umständen vom Hotel zur Anzeige gebracht werden. Und da fragt man sich, ob ein Zimmer-upgrade das Wert ist?

Hotelbewertungen von konkurrierenden Hotels

Gerne greifen die Konkurrenten zu unlauteren Mitteln und schreiben negative Bewertungen über den Konkurrenten, um sich besser und den Konkurrenten schlechter dastehen zu lassen.

manipulierte Rezensionen durch SEO-Agenturen

Hotels werden von SEO-Agenturen aufgefordert zwischen € 400 und knapp € 1000 an diese Agenturen zu zahlen, ansonsten würden schlechte Rezensionen geschrieben und dieses in großem Stil. Natürlich wird den Hotels genauso angeboten auch gute Bewertungen durch die SEO-Agenturen schreiben zu lassen, das gibt es dann aber nicht mehr für den "Schnäppchenpreis" das wird dann bedeutend teurer in Rechnung gestellt. Diese Vorgehensweise trifft nun den Strafttatbestand der Erpressung, allerdings findet dies im WWW statt und daher ist sie kaum zu verfolgen.

20-30% aller Hotelbewertungen sind gefälscht

In einer Studie der FH Worms wurden 300 Hoteliers in Deutschland befragt und fanden heraus, dass 20-30% aller geschriebenen Bewertungen gefälscht seinen und 20% davon mit der böswilligen Absicht dem bewerteten Hotel zu schaden. 

Wie die echten von den falschen Bewertungen unterscheiden

In erste Linie sollte der gesunde Menschenverstand eingesetzt werden,

der Profibewerter

viele Bewertungsportale zeigen an mit wie vielen Bewertungen der Gast bereits bewertet hat, bei einem Mitglied, dass seit 12 Monaten online ist und schon mehr als 30 Hotels bewertet hat, kann es sich natürlich um einen Geschäftsreisenden handeln, der sich außerhalb seiner Reisen langweilt und ausführliche Berichte verfasst, aber eher unwahrscheinlich. 

die Niedermacher

gibt es grobe Ausreisser bei den Bewertungen, wobei gerade eine Bewertung besonders negativ und ausführlich geschrieben ist, andere Gäste dagegen dem Standard des Hotels entsprechen wohlwollend bewerten, sollte die negative Bewertung vernachlässigt werden, gleiches gilt natürlich für die Ausreisser ins Positive.

Ungereimtheiten 

Ein Gast der die gute Verkehrsanbindung mit Haltestelle benennt und im gleichen Satz eine Tirade über die schlechten Parkmöglichkeiten loslässt. Das Gast der den Blick aus dem Berliner Hotelfenster auf die Ostsee lobt, alles schon da gewesen.

Bewertungsportale mit Nachweis

Was eigentlich selbstverständlich sein sollte ist inzwischen aus der Mode gekommen. Denn es gibt Anbieter, die lassen eine Bewertung nur zu, wenn der Gast den Nachweis erbringt, dass er wirklich im Hotel war, was dann Verzerrungen mindert. Gerade Reiseanbieter fragen nach Beendigung der Reise ihre Kunden ab und bitten um Bewertung, allerdings gilt das nur für die wirklich angetretene Reise. Eine Hilfe aber leider auch keine 100% Sicherheit.

Immer schön aufmerksam bleiben


Hotel Adlon am Pariser Platz
Hotel Adlon am Pariser Platz

Wer eine Städtereise unternimmt, der möchte viel in kurzer Zeit sehen und sich nicht um Details kümmern müssen, dafür gibt es den zuverlässigen Partner für Städtereisen nach Berlin mit Feride.de

Städtereise nach Berlin

Berlin hat inzwischen mehr Hotelbetten als Manhattan, wer soll sich da noch auskennen oder sich durch die schier unüberschaubaren Massen kämpfen um das richtige Angebot für sich zu finden? 

Feride.de bietet vom 5 Sternehotel bis zum einfachen Hotel eine große Auswahl an Hotelzimmern bei flexibler Terminbuchung und zusätzlichen Besonderheiten sei es inklusive Frühstück, Parkplatz für den eigenen oder gemieteten PKW, Eintrittskarten für besondere Highlights und Events oder Halbpension. 

Hotelauswahl

Für jeden Geschmack, Bedarf und Geldbeutel das richtige Hotel. Will der eine Berlin Besucher mitten im Zentrum residieren, dort wo das Leben tobt und die Stadt nie schläft, will der andere Berlin Tourist vielleicht lieber etwas außerhalb ein paar Tage der Ruhe finden, für die kulturellen Highlights im Stadtzentrum bietet die fantastische Infrastruktur der Hauptstadt Anreisemöglichkeiten zu jeder Tag und Nachtzeit. 

Im Zentrum geballte Sehenswürdigkeiten

Berlin bietet gerade für Kurzurlaube von 2-3 Tagen eine große Bandbreite an kulturellen Angeboten, eine Vielzahl von alten Sehenswürdigkeiten, sei es die Museumsinsel am Gründungsort der noch recht jungen Stadt auf der Spreeinsel oder moderne Kulturorte im Kulturforum nahe dem Potsdamer Platz. Oder das eindrucksvolle Regierungsviertel ein gelungener Mix aus historischen Bauten und moderner Architektur des 21. Jahrhunderts. Ein Besuch der Kuppel auf dem Reichtstagsgebäude lohnt nicht nur alleine wegen der umfassenden Informationen die dort geboten werden sondern bietet auch einen wunderbaren Blick über die Stadt.   

In den Außenbezirken Seen- und Waldlandschaften 

Erholung pur mitten in der Hauptstadt, wer weiss, dass er nach einer langen Tagesexkursion lieber dem Trubel der quirligen Stadt entfliehen möchte, sollte sich sein Hotel in einem Außenbezirk suchen, umgeben von Seen und Wäldern. Die Berliner Forsten nehmen eine Fläche von 29.000 Ha ein von der Berliner Gesamtfläche mit 891 Quadratkilometern, die Berliner Wasserflächen nehmen 7% des Stadtgebietes ein und ein Großteil dieser Wasserwege und Seen ist entweder mit dem Ausflugsdampfer oder kleinen privaten Booten befahrbar.

Sony Center Wohnen, Arbeiten und Freizeitgestaltung
Sony Center Wohnen, Arbeiten und Freizeitgestaltung
Prognose Bevölkerungsentwicklung Berlin 2011-2030
Prognose Bevölkerungsentwicklung Berlin 2011-2030

Berlin ist eine wachsende Stadt, die Prognose zur Bevölkerungsentwicklung ist positiv und es wird in den kommenden Jahren bis 2030 ein Zuwachs um 250.000 Menschen erwartet, die vor allem eines wollen nämlich wohnen und zwar möglichst komfortabel.

Der Berliner Immobilienmarkt mit überdurchschnittlichen Zuwächsen

Langsam erwacht die Stadt Berlin aus ihrem Dornröschenschlaf. War der Berliner Immobilienmarkt in den ersten Jahren nach Wiedervereinigung ein schwieriger Markt, alleine aufgrund der schwachen wirtschaftlichen Situation und der fehlenden Investitionen der Wirtschaft, so hat sich dieses Bild inzwischen grundlegend geändert. Die Kreativwirtschaft hat sich etabliert und bietet nach Paris und Mailand inzwischen den fruchtbarsten Boden für Modedesign, was mit der Berlin Fashion Week "Bread & Butter" jedes Jahr stärker manifestiert wird. Wie auch die größten Start-ups im Internetbusiness ihren Hauptsitz in Berlin haben. 2012 war das erste Jahr in dem der Regierende Bürgermeister verkünden konnte, dass die Neuverschuldung prozentual geringer ausfiel als in allen anderen Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland.

Die Avantgarde ist schon hier

und zieht ihr Gefolge mit sich nach Berlin. Die Entwicklungen in einigen Berliner Bezirken belegen es mit Zahlen, in Neukölln rund um den Richardplatz, einem historischen Platz im Böhmisch-Deutschen Rixdorf werden Mietpreissteigerungen von 40% bei Neuvermietung realisiert, wobei die Preise für Kaufimmobilien mit € 2.000 pro Quadratmeter im gleichen Gebiet deutlich unter den Quadratmeterpreisen liegen, die in anderen Großstädten wie Hamburg, München oder Stuttgart  aufgerufen werden.

Berlin bietet für Jeden etwas

Berlin ist eine der grünsten Städte überhaupt, kaum eine Straße ohne Bäume, kein Kiez ohne eigenen Erholungspark und ringsum viel Wasser und die Berliner Forsten. Seen- und Waldlandschaften im Berliner Stadtgebiet, welche andere Stadt kann das bieten? Und dazu eine hervorragende Infrastruktur, die kurze Wege zwischen Wohnstätte und Arbeitsplatz garantieren, während andere Großstädter unter langen Arbeitswegen stöhnen, wie in Paris oder London, München oder Hamburg. Kultur allerorten und Shoppingmöglichkeiten wie auf dem Jungfernstieg, der Kö oder der Maximilianstraße.

In Berliner Immobilien investieren - aber richtig

Die Goldgräberstimmung nach der Wende hat viele Scharlatane auf den Plan gerufen, die in Hochglanzprospekten Immobilien anpriesen, die leider nur auf dem Papier hielten was der Prospekt versprach. Hier ist es um so wichtiger den richtigen Partner an seiner Seite zu haben, einen Partner der sich auf dem Markt, in den Bezirken und bei den Angeboten auskennt, einem Partner dem man vertrauen kann. Hochwertige Wohn- oder Gewerbeimmobilien findet man bei Engel & Völkers, die neben ihrer internationalen Reputation mit einem dichten Netzwerk an Büros in der Hauptstadt vertreten sind, so dass alle Bezirke durch Engel & Völkers abgedeckt werden.


Insgesamt war die Familiensaga für das ZDF ein Traumquotenbringer gleich zum Jahresanfang 2013. So sahen auch den dritten Teil 8,74 Millionen Zuschauer, was gegenüber Teil 1 und Teil 2 noch eine Steigerung ausmacht. Was bei dem Konkurrenzprogramm der Privaten mit "Der Bachelor" und "DSDS" nun auch nicht allzu schwer wurde. Das ZDF schaffte mit dem dritten Teil eine satte Sehbeteilungung von 25,7%. 

Auch der zweite Teil der dreiteiligen Familiensaga, beschert dem ZDF Platz 1 in der Gunst der Zuschauer mit 8,28 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 24,2% - sogar eine Steigerung im Marktanteil gegenüber dem 1. Part. Abgeschlagen auf Platz 2 liegt das ARD mit dem EDEKA/REWE-Report und RTL und Günter Jauch müssen sich mit dem 3. Platz zufrieden geben.

Die TV-Quote hat dem ZDF recht gegeben, mit einem Marktanteil von 22,5% ist der erste Teil der Familiensaga / Hotelgeschichte eindeutiger Quotensieger. Immerhin schauten 8,53 Millionen Zuschauer im Schnitt die Verfilmung. Da konnte das Konkurrenzprogramm nicht mithalten, der Tatort ein Quotenbringer stand mit rund 500.000 Zuschauern weniger im Schatten des Oliver Berben-Films.

Seit Wochen wirbt das ZDF für die Ausstrahlung seiner Familiensaga über das Adlon, das 1907 fertiggestellt wurde und natürlich steckt hinter der Geschichte von Firmengründungen, in diesem Fall einer Hotelgründung in Anlehung an die Luxushotels in den USA, auch immer die Geschichte von Menschen. 

Durch die Gründungszeit vor dem Ersten Weltkrieg und die goldenen 20ziger Jahre Berlins bis in die Zeit des Zweiten Weltkriegs gibt es natürlich auch viel zu erzählen. Und wer sich etwas mit der Geschichte während des Naziregimes des Adlon beschäftigt, der weiss, dass es viel zu erzählen gibt.

Die Erstausstrahlung des Dreiteilers findet am 6. Januar, 7. Januar und 9. Januar 2013 um 20.15 Uhr  im ZDF statt. Wer unsere heutige Programmvielöfalt kennt, der weiss, dass die Zweitausstrahlung auf ZDFneo gefolgt von ZDFinfo und dann 3sat kaum auf sich warten lassen werden, danach wird es dann die Wiederholungen geben. Also keine Panik, wer die Erstaustrahlung verpasst bekommt noch viele, viele Möglichkeiten sich diesen Dreiteiler anzusehen.


Wer eine Städtereise plant und eventuell pauschal bucht, hierfür gibt es eine Vielzahl an Angeboten, der bekommt meistens im Paket Hotels unterschiedlichster Kategorien angeboten, preisabhängig. Wer seine Reise individuell plant muss sich bei der Planung darüber im Klaren sein,  ob er lieber den Komfort eines Hotels oder lieber ein Apartment und die damit einhergehende Unabhängigkeit bevorzugt.

Hotels bieten den Luxus sich um nichts kümmern zu müssen, das Frühstück muss eventuell noch vom Buffet auf den Teller geladen werden, aber alle notwendigen Produkte stehen bereit. Die Betten sind bezogen, die Handtücher werden bei Wunsch täglich getauscht und das Zimmer gereinigt. 

Allerdings ist in einem Hotel mehr Rücksichtnahme auf die anderen Hotelgäste von Nöten, als wenn man sich für eine Ferienwohnung entscheidet. Der Vorteil des Apartments liegt meistens in der Größe und damit dem Bewegungsraum, der dem Einzelnen zur Verfügung steht. Was man als Nachteil ansehen kann, dass man die Versorgung selbst übernehmen muss, kann auch ein Vorteil sein, denn im Hotel ist es weniger üblich im Schlafanzug im Frühstücksraum aufzutauchen, was einem in der Ferienwohnung unbelassen bleibt und im Zweifel kann man sich im nächstgelegenen Café ein Frühstück servieren lassen. Berlin ist dafür bekannt, dass man hier auch noch nachmittags um 17 Uhr ein Frühstück im Café serviert bekommt, was in Hotels eher selten anzutreffen sein dürfte. 

Die Ausstattung der Apartments bietet meistens auch eine Küche, so dass gerade Berlinbesucher mit schmalem Reisebudget oder ernährungsbedingten Besonderheiten ihre eigenen Mahlzeiten zubereiten können. Wer mit kleineren Kindern reist weiss es zu schätzen, wenn nicht die gesamte Ernährung während der Städtereise über Pommes erfolgt. Für Familien mit jüngeren Kindern ist es auch von Vorteil, wenn die Eltern ihr eigenes Schlafzimmer zur Verfügung haben und die Kleinen in einem eigenen Raum untergebracht sind ohne dass die teilweise schwierigen Öffnungsmechanismen von Hoteltüren zwischen Eltern und Kindern stehen.

Gerade wenn die Städtereise länger dauert, ist ein Ferienapartment eine gute Lösung, wenn man bei der Buchung der Wohnung darauf achtet, dass eine Waschmaschine vorhanden ist, damit erspart man sich den Weg in die Münzwäscherei, obwohl auch die in Berlin ihren Charme haben.  

Berliner Wohnung
Berliner Wohnung
Zuckerbäcker Bauten
Zuckerbäcker Bauten

Berlin die größte Stadt Deutschlands. Eine Stadt, die so viel zu bieten hat und daher nie zur Ruhe kommt. Von Spandau bis Neukölln an jeder Ecke spielen sich verschiedene kulturelle Eigenschaften wieder. Eigenschaften, die sich positiv auf jeden einzelnen wieder spiegeln können. Positiv, weil Sie dabei viel lernen können und sogar in Ihrem Leben ein Stückchen weiter kommen. Wie das gehen soll? Mit einer Arbeitsstelle in Berlin natürlich. 

Nach Berlin umziehen? 

Sollten Sie schon länger ohne feste Arbeit sein aber nicht in Berlin oder Umgebung wohnen kann es sich für Sie durchaus lohnen nach Berlin, zu ziehen. Schließlich werden über 50.000 Jobs in Berlin werden angeboten und da ist sicher auch das richtige für Sie bei. Vom Architekten bis zum Zerspannungsmechaniker die Hauptstadt bietet genügend Arbeit an. Haben Sie zuhause eine Familie die Sie ernähren müssen, heißt es noch lange nicht, dass alle umziehen müssen. So reicht es, wenn Sie sich ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft nehmen. Sie werden sehen Sie auch diese Kosten werden sich für Sie lohnen. Zudem können Sie noch staatliche Unterstützung vom Amt beantragen. Die doppelte Haushaltsführung können Sie ebenfalls am Ende des Jahres von den Steuern absetzten. Ziehen Sie aber auf keinen Fall um, bevor Sie nicht eine Arbeitsstelle haben. So gilt erst bewerben und dann umziehen. 

Nach dem Babyjahr in die Arbeit ... 

Wohnen Sie hingegen schon in Berlin und waren jetzt im Babyjahr oder wegen Erziehung der Kinder länger zuhause? Haben Sie keine Angst, dass Sie keine Arbeit finden, denken Sie stets daran das über 50.000 Jobs in Berlin werden angeboten. Auch wenn Sie nicht im Babyjahr waren, sondern einfach seit Längerem keine Arbeitsstelle gefunden haben werden Sie schnell fündig. Manchmal müssen Sie nur ein wenig Geduld mitbringen. Sind Sie fündig geworden und haben endlich Ihren Traumjob in Berlin gefunden überfordern Sie sich nicht. Selbst wenn es sich am Anfang schwerer als gedacht herausstellt, sollten Sie die Flinte nicht gleich ins Korn schmeißen. Reden Sie mit Ihrem neuen Chef oder mit den Kollegen denn selbst diese, können diese Ihnen ein Rückhalt geben. 

Nicht hinauszögern 

Suchen Sie auf keinen Fall jetzt nach Ausreden, warum Sie sich nicht bewerben sollten. Sie verpassen so vielleicht die Chance ihres Lebens.

Als die Kinder klein waren, wünschten sich viele eine grüne Umgebung, um ihre Kinder großzuziehen, irgendwann kommt der Mensch aber an den Punkt, dass die Familie wieder kleiner wird und die Wege im ländlichen Bereich zu lang werden. Ärzte, Spezialisten und andere Versorgungsbetriebe können nur mit dem Auto erreicht werden, da im ruralen Raum die Infrastruktur fehlt. Viele zieht es spätestens, wenn das Auto fahren beschwerlich wird zurück in die Stadt.

Berlin bietet viele Vorteile für Senioren, hier gibt es eine sehr gute Ärztedichte in allen Fachrichtungen, der gesamte Stadtbereich wird durch den öffentlichen Nahverkehr abgedeckt, Tag und Nacht. Kultur- und Einkaufsangebote sind an Vielfältigkeit kaum zu übertreffen. 

Wer in Berlin wohnt wird gerne besucht, da die Stadt ein Magnet für Verwandte und Freunde ist. In Berlin lässt es sich gut leben und stressfrei seinen Ruhestand geniessen.

Wenn professionelle medizinische Hilfe zu Hause nicht mehr gewährleistet werden kann, wird die Suche nach einem geeigneten Pflegeheim zur wichtigsten Aufgabe. In Berlin gibt es zahlreiche hervorragend ausgestattete Pflegeheime für Senioren und Menschen mit schweren Behinderungen. Das Pflegeheim-Portal hilft Angehörigen bei der richtigen Wahl.

Ein Pflegeheim in Berlin: Die beste Alternative zur häuslichen Krankenpflege

Senioren möchten so lange wie möglich in ihrem gewohnten Umfeld leben und nicht in einem Pflegeheim. Die gute medizinische Versorgung lässt immer mehr Menschen noch viele Jahre nach Renteneintritt ein erfülltes Leben genießen. Alter ist schließlich keine Krankheit, doch manchmal kann Alter krank machen. Nicht immer haben Senioren in der Großstadt Berlin Angehörige in ihrer Nähe, die sich um sie kümmern können und auch mobile Pflegedienste stoßen bei einer Rundumbetreuung schnell an ihre Grenzen. Dann ist professionelle medizinische Hilfe und Pflege notwendig, die ab einem bestimmten Ausmaß nicht mehr zu Hause durchgeführt werden kann. Doch wie finden Sie schnelle und kompetente Hilfe bei der Suche nach einem geeigneten Pflegeheim in Berlin? Die Webseite www.pflegehilfe.org verfügt über eine kostenlose Pflegehotline 0800 – 770 8 700, bei der Betroffene und Angehörige einen geschulten Berater erreichen, der bei der Suche nach einem geeigneten Pflegeheim in Berlin helfend zur Seite steht. Auf der übersichtlichen Webseite werden alle Senioren- und Pflegeheime in Wort und Bild transparent dargestellt.

Berlin bietet ein flächendeckendes Pflegenetz mit etwa 30.000 Pflegeplätzen. Da ist die Auswahl für pflegebedürftige Senioren nicht einfach. Schön wäre es natürlich, wenn die Menschen beim Blick aus dem Fenster oder beim Aufenthalt im Garten bekannte Gebäude sehen können. Der Umzug in ein Pflegeheim ist ein schwerer Schritt, und zwar meist der letzte. Hier ist ein sensibler Umgang mit den Betroffenen oberstes Gebot. Ein modernes Pflegeheim ist bestens auf die Bedürfnisse pflegebedürftiger Menschen eingerichtet: Freundliche Zimmer, freundliches Personal und jederzeit verfügbare medizinische Hilfe. Die verschiedenen Pflegeheime in Berlin werden auf www.pflegehilfe.org umfangreich vorgestellt und nach spezifischen Pflegekonzepten gegliedert, sodass Sie sich für einen Platz in dem für Sie optimalen Pflegeheim entscheiden können.  

Suche und Beratung

Berlin boomt. Die Stadt an der Spree gehört zu den pulsierenden Metropolen Europas. Mit seinem bunten Mix aus Tradition und modernem Life-Style, Kultur und reichlich Geschichte, lockt die Hauptstadt Deutschlands jährlich Millionen von Besuchern an.

Auch wenn der Bau des neuen Flughafens immer wieder für Schlagzeilen sorgt, ist Berlin weiterhin sowohl mit dem Flugzeug, als auch mit Bahn und Auto gut zu erreichen. Was die Unterkunft angeht, so kann in Berlin für jeden das passende gefunden werden - ob 5 Sterne, eine nette Pension oder ein Hostel. Viele der Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel Nikolaiviertel, Hackesche Höfe, Brandenburger Tor Kulturforum und Ku’Damm liegen in den beiden Stadtzentren Berlin-Mitte und City West. Museumsliebhaber kommen auf der Museumsinsel auf ihre Kosten. Wer etwas über die Geschichte der DDR erfahren möchte, kann dies im DDR-Museum und an der Gedenkstätte Berliner Mauer tun.

Neben den Zentren, lohnt auch ein Besuch der zahlreichen Stadtviertel. Diese haben im Laufe der Geschichte nicht nur aufgrund der Teilung der Stadt, sondern auch aufgrund des Zuzugs von vielen Migranten und veränderten Lebensweisen immer wieder ihr Gesicht verändert. So waren beispielsweise die Bezirke Friedrichshain und Prenzlauer-Berg einst Orte für die ausgeprägte Berliner Subkultur. Heute erscheinen sie als hippe Szene-Viertel einerseits und beliebte Rückzugsorte für junge Familien andererseits.

Erholung in Berlin, bieten die vielen Park- und Grünanlagen innerhalb wie außerhalb der Stadt. Möchten Sie ein bisschen raus aus dem Trubel, dann ist eine Fahrt an den Wannsee oder nach Berlin-Zehlendorf mit seinen ausgeprägten Wald- und Wasserflächen genau das richtige. Wem das aber doch zu wenig Wasser und Urlaubsfeeling ist, kann Berlin auch als Startpunkt für eine Reise an die Ostsee oder Nordsee und von dort aus weiter nach Dänemark nehmen. Ein paar schöne Tage erlebt man an den deutschen Stränden am besten in einer Ferienwohnung Ostsee oder Ferienwohnung Nordsee.

 

Viele Wege führen nach Berlin
Viele Wege führen nach Berlin - ICE am Pergamon

Ein Urlaubsort der Eebenfalls mit B anfängt und jede Reise wert ist, ist der Kur- und Erholungsort Bad Zwischenahn. Unweit von der Nordseeküste ist dies der ideale Erholungsort für jeden Großstädter der einfach mal entspannen möchte, die Natur genießen will und vom Alltag abschalten muss. Das Zwischenahner Meer bietet Flair und ein maritimes Klima, der Segelfreund kann hier mit dem Segelboot ein paar tolle Stunden erleben, bei dem hiesigen Bootsverleih kann sich ein Elektroboot, Tretboot  oder Segelboot geliehen werden. Auch Angelfreunde kommen ganz auf ihre Kosten, mit einer Gastkarte ermöglicht der örtliche Angelverein auch auswärtigen den Angelspaß am Zwischenahner Meer. Am Abend lädt die Spielbank zum Vergnügen an den Spieltischen ein und das angrenzende Restaurant versorgt Sie mit Köstlichkeiten.

Wohnen in Bad Zwischenahn ist ganz einfach, in der kleinen 30.000 Einwohner Gemeinde gibt es zahlreiche Ferienwohnungen und Ferienunterkünfte die sich darauf spezialisiert haben es Ihnen als Urlaubsgast möglichst angenehm zu gestalten. Wer lieber in einem Hotel wohnt, der hat hier ebenfalls die Auswahl zwischen großen Hotels und kleinen familiären Anlagen. Ein Highlight ist die so genannte Bad Zwischenahner Woche im August. Hier wird der gesamte Ort gesperrt und Schausteller aus der ganzen Bundesrepublik stellen sich auf den Straßen zur Schau. Auf dem Markplatz findet man unzählige Bier- und Getränkebuden aufgebaut und der ganze Ort feiert dieses Fest seit nun mehr als 36 Jahren. Quelle: www.zwischenahner-ferienwohnungen.de

Die Region um Bad Zwischenahn ist vor allem durch die hohe Dichte an Baumschulen bekannt, so hat das Ammerland, dies ist der Landkreis in dem der Kurort liegt, eine der bekanntesten Baumschulen in seiner Mitte, die Baumschule Bruns. Mit mehr als 200 Baumschulbetrieben wird es jedes Jahr aufs Neue wieder grün und bunt auf den Feldern, Wiesen und an den Straßen. Am bekanntesten ist hier die Rhododendron oder auch Alpenrose genannt. In gleich 4 Parkanlagen wird in der Blütezeit ein wahrer Massentourismus veranstaltet, aber keine Sorge, die Parkanlagen sind so groß, hier ist Platz für jeden Gast. Quelle: www.pflanzenprofi.net

Kommen Sie vorbei und besuchen Sie Bad Zwischenahn.

Rosengarten
St. Johannes Kirche
Sonnenuntergang

To top

Blick aus dem Flugzeug

Ab 3. Juni 2012 sollten alle Flüge von Berlin vom neuen internationalen Flughafen Berlin-Brandenburg International, kurz BBI, abgehen. Dann hätte sich für Berliner die Frage erübrigt von welchem Flugplatz fliege ich ab, aber die Entscheidung für ein Reiseziel wird einem nicht abgenommen. Unser Vorschlag, den nächsten urlaub auf Mallorca verbringen.

Mallorca – eine Ferieninsel nach Geschmack der Deutschen

Diese wunderschöne Insel entdeckt man am besten mit einem Mietwagen. Diese Insel ist ein klassisches Reiseziel für die Deutschen und wer nicht ununterbrochen am Strand liegen will sondern auf Entdeckungstour geht der sollte sich unbedingt einen Mietwagen nehmen.

Bereits am Flughafen ist die Anmietung sinnvoll damit kann man sich den Transfer zum Hotel oder Feriendomizil persönlich gestalten und ist unabhängig von anderen.

Warum nicht mal mit einem Cabrio unter Spaniens dauerhaft scheinender Sonne herumfahren. Der Standard der ist gewährleistet, es lohnt sich Autovermietung Mallorca Preisvergleich zu nutzten um die besten Konditionen zu erlangen. 

Das richtige Reiseziel finden

Es gibt im Internet Hilfe, wo man sich früher im Reisebüro beraten lassen musste, kann man sich heute vorab selbst auf reiseportal informieren und eine Vorauswahl treffen. Hier sind die Destinationen gut und übersichtlich organisiert und es gibt für viele Ziele Detailinformationen, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen.

Berlin bietet viel, Berlin ist eine Reise wert und viele haben noch einen Koffer hier. Aber was ist mit denen, die schon hier leben? Die wollen doch auch mal raus, irgendwohin. Manche sind ja gar keine Berliner, die kennen sich auch nicht aus in der näheren Umgebung und in Deutschland, manche nicht in Europa. 

Auch an diese Mitbürger sei gedacht und wir geben Hilfe beim Entdecken und beim Reisen. Hier verlinken wir zu Angeboten, die hilfreich sind und bei der Reiseplanung und sei es für einen Minikurzurlaub von unter einem Tag in Hamburg.

Dahin kommt man mit dem iCE bereits in knapp zwei Stunden, von Hauptbahnhof zu Hauptbahnhof und Hamburg bietet eine ganze Menge an Unterhaltung. Schaut mal rein bei